Hertha BSC entführt drei Punkte aus Köln

Der 1. FC Köln musste eine sehr empfindliche Heimniederlage am gestrigen Abend hinnehmen. Gegen Hertha BSC haben die Schützlinge von Coach Peter Stöger mit 1:2 verloren. Beerens brachte nach einer knappen halben Stunde den Hauptstadtklub in Führung. Freistehend traf Ujah nach einer knappen Stunde Spielzeit zum längst verdienten Ausgleichstreffer für die Geißböcke, die über die Partie das bessere Team darstellten, jedoch die notwendige Konsequenz im Torabschluss unter Beweis stellten. Ein abgefälschter Freistoß durch Marcel Ndjeng vier Minuten vor dem Schlusspfiff brachte dem bisher auswärtsschwächsten Bundesligateam der laufenden Saison den ersten Saisonsieg in der Fremde. Köln sollte nun seine Blickrichtung eher auf die Abstiegsplätze lenken. Wir haben die Stimmen zur Partie gesammelt.

Bayer Leverkusen landet 3:1-Auswärtssieg bei Hannover 96

Bayer Leverkusen hat den Kurs wieder Richtung Europa Pokal nehmen können. Mit 3:1 gelang diesmal nun ein Auswärtssieg bei Hannover 96 vor 40.800 Zuschauern in der HDI-Arena. Nach einem torlosen ersten Spielabschnitt ging die Werkself durch Stefan Kießling eine Minute nach dem Wiederanpfiff mit 1:0 in Führung. Zwölf Minuten danach erhöhte Son auf 2:0. Etwas Spannung kam nur 120 Sekunden später in diese Partie, als Gülselam auf 1:2 verkürzte. In der 72. Spielminute sorgte Bellarabi für die endgültige Klarheit mit seinem Treffer zum 3:1-Endstand. Insgesamt ein absolut verdienter Heimsieg für die Rheinländer, die eine starke Vorstellung besonders im zweiten Abschnitt boten. Wir haben die Reaktionen zur Partie.

Souveränes Bayern München besiegt Hoffenheim mit 4:0

Keine große Mühe hatte der überragende FC Bayern München mit der TSG 1899 Hoffenheim. So schlug der amtierende Spitzenreiter die Kraichgauer mit 4:0. Nach 22 Spielminuten brachte zunächst Mario Götze die Kicker von Trainer Pep Guardiola in Führung. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff erhöhte Robert Lewandowski auf 2:0. Erst in der Schlussphase fielen vor 71. 000 Zuschauern die weiteren Treffer für die Gastgeber. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff konnte Sebastian Rode mit seinem Premierentreffer das 3:0 besorgen, ehe Robben fünf Minuten später den 4:0-Endstand besorgte. Insgesamt ein absolut verdienter Heimsieg des FC Bayern München gegen ein Hoffenheim, was schon die zweite Niederlage in Serie kassierte. Hier sind die Stimmen zur Partie.

Doppelter Choupo-Moting führt Schalke zum Heimsieg über Wolfsburg

Der FC Schalke 04 hat den Abwärtstrend in der Bundesliga stoppen können. Gegen den VfL Wolfsburg gewannen die Knappen mit 3:2. Vor knapp 61. 000 Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften Veltins-Arena führten die Kicker von Trainer Roberto di Matteo bereits nach 25 Minuten mit 3:0. Zunächst war es ein Doppelschlag von Eric-Maxim Choupo-Moting (10. , 22. Min.), ehe Christian Fuchs drei Minuten später das 3:0 erzielte. Der favorisierte VfL Wolfsburg bewies eine tolle Moral und kam knapp zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff durch Ivica Olic zum 1:3. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff besorgte Bendtner schließlich das 2:3. Im zweiten Abschnitt wackelten die Schalker bedenklich und verspielten beinahe noch einen drei-Tore-Vorsprung. Insgesamt war diese Partie zwischen diesem beiden Europa League-Aspiranten eine hochinteressante Angelegenheit. Hier sind die gesammelten Stimmen.

Borussia Dortmund mit enttäuschendem Remis in Paderborn

Borussia Dortmund hat einen weiteren Rückschlag in der Bundesliga hinnehmen müssen. So musste sich der BVB trotz einer 2:0-Führung beim Aufsteiger SC Paderborn 07 letztlich mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Zur Halbzeit lag ein überlegener und spielerisch starker Champions-League-Achtelfinalist mit 2:0 in Führung. Zunächst brachte Aubameyang die Schützlinge in der zwölften Minute in Führung, ehe Marco Reus in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf 2:0 erhöhte. Im zweiten Abschnitt lief vieles schief für den etatmäßigen deutschen Spitzenverein. Reus verletzte sich wieder schwer und wird für eine geraume Zeit ausfallen. Dazu wurde ein regulärer Treffer von Kevin Großkreutz zu Unrecht verweigert. Dazu mussten die Schwarz-Gelben noch die beiden Gegentreffer zur unliebsamen Punkteteilung hinnehmen. Zunächst traf Lukas Rupp nach einer Stunde Spielzeit, ehe Mahir Saglik den Ausgleichstreffer zehn Minuten vor dem Schlusspfiff markierte. Wir haben die Stimmen gesammelt.

Eintracht Frankfurt beweist tolle Moral und siegt mit 3:1 in Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach hat eine sehr empfindliche 1:3-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt kassiert. Vor 54.010 Zuschauern im restlos ausverkauften Borussia-Park ging der Champions-League-Aspirant nach sechs Minuten durch Havard Nordtveit erwartungsgemäß mit 1:0 in Führung. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Halbzeitpause. Die starken Gäste aus der Mainmetropole konnten eine starke Moral beweisen und kamen durch Stendera in der 54. Spielminute, Alexander Meier 180 Sekunden später, sowie Inui in der 73. Spielminute zu einem 3:1-Auswärtssieg, was wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt bedeutet. Trotz dieser schmerzhaften Niederlage bleibt Mönchengladbach auf Rang drei. Eintracht Frankfurt konnte auf den zwölften Platz klettern. In der Nachspielzeit ist Gladbachs-Granit Xhaka noch des Spielfeldes verwiesen worden. Hier sind die Stimmen zur Partie.

FSV Mainz 05 sichert sich späten Punkt gegen den SC Freiburg

Der SC Freiburg hat einen Punktgewinn beim FSV Mainz 05 landen können. Dabei lagen die Breisgauer bis zur 88. Spielminute in Führung, ehe Bell den späten Punktgewinn für die Rheinhessen vor mehr als 28.000 Zuschauern in der Coface-Arena sicherstellte. Zuvor konnten Schmid und Mehmedi den Führungstreffer durch Junior Diaz in eine Gästeführung umdrehen. Beide Teams zeigten eine taktisch ansprechende Vorstellung und setzten auch spielerische Glanzpunkte. Hier sind die Stimmen zum Spiel gesammelt.