2. Spieltag; SV Werder Bremen II – FC Energie Cottbus

Der SV Werder Bremen II konnte als Aufsteiger für mächtig schlechte Laune beim FC Hansa Rostock sorgen. Nachdem die Kogge gegen Werders Nachwuchskicker führte, drehte die Mannschaft von Alexander Nouri das Ding innerhalb von vier Minuten. Energie Cottbus konnte ebenfalls zum Auftakt einen Sieg feiern und setzte sich zum Abschluss des ersten Spieltages gegen den Halleschen FC durch. Somit kommt es an der Weser am Samstag zu einem Duell der Gewinner.

2. Spieltag; FC Rot-Weiß Erfurt – SV Wehen Wiesbaden

Der FC Rot-Weiß Erfurt hat zum Auftakt eine bittere Niederlage gegen den Aufsteiger aus Magdeburg hinnehmen müssen. Czichos brachte Rot-Weiß in Front, am Ende, kurz vor Schluss, kassierte Erfurt nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich noch das Tor zum 1:2 und stand mit leeren Händen da. Dies soll sich nun gegen Wehen Wiesbaden ändern. Die hessischen Landeshauptstädter haben immerhin einen Punkt auf dem Konto, denn gegen den Aufsteiger aus Würzburg konnte man ein 0:0 über die Zeit retten, hatte aber durchaus Mühe gegen den munteren Aufsteiger aus der Regionalliga Bayern.

2. Spieltag; Würzburger Kickers – Dynamo Dresden

Der Aufsteiger aus Würzburg bekommt es beim ersten Heimspiel gleich mit einem Schwergewicht der Liga zu tun, konnte sich aber bereits am vergangenen Wochenende mit einem anderen Verein im Kreis der erweiterten Aufstiegskandidaten messen und mit einem Punkt gegen den SV Wehen Wiesbaden ein durchaus ansehnliches Debüt in der 3. Liga geben. Dresden hingegen zeigte, was der Kader zu leisten im Stande ist und gewann locker und auch in der Höhe verdient mit 4:1 gegen die Stuttgarter U 23. Nun soll auch gleich der nächste Sieg her.

Dortmund fährt glücklichen Sieg gegen Wolfsberg ein

Mit einem knappen 1:0-Sieg hat sich Borussia Dortmund eine glänzende Ausgangsposition für den Einzug in die Europa League-Gruppenphase verschafft. Bereits nach 14 Minuten sorgte Jonas Hofmann für den Siegtreffer der zunächst deutlich besseren BVB-Asse, die dem Wolfsberger AC nicht wirklich den Hauch einer Chance ließen. Im zweiten Spielabschnitt wurde der letztjährige Tabellenfünfte der österreichischen Bundesliga deutlich stärker. Zahlreiche Torchancen erspielten sie sich doch scheiterten nur knapp am nicht unverdienten Ausgleichstreffer vor 30.250 Zuschauern in Hypo-Group-Arena in Klagenfurt. Die Stimmen zur Partie haben wir hier für euch.

Dortmund fährt glücklichen Sieg gegen Wolfsberg ein

Mit einem knappen 1:0-Sieg hat sich Borussia Dortmund eine glänzende Ausgangsposition für den Einzug in die Europa League-Gruppenphase verschafft. Bereits nach 14 Minuten sorgte Jonas Hofmann für den Siegtreffer der zunächst deutlich besseren BVB-Asse, die dem Wolfsberger AC nicht wirklich den Hauch einer Chance ließen. Im zweiten Spielabschnitt wurde der letztjährige Tabellenfünfte der österreichischen Bundesliga deutlich stärker. Zahlreiche Torchancen erspielten sie sich doch scheiterten nur knapp am nicht unverdienten Ausgleichstreffer vor 30.250 Zuschauern in Hypo-Group-Arena in Klagenfurt. Die Stimmen zur Partie haben wir hier für euch.